Bilanzierungs-Memorandum Jan02

Tags

Verwandte Artikel

Share

Bilanzierungs-Memorandum

Aufgrund meiner Erfahrung besitzt ein Bilanzierungs-Memo signifikante Vorteile für ihre Anwender. Vorher jedoch zuerst einmal meine Definition eines Bilanzierungs-Memorandums (BM):

Bei einem BM handelt es sich in meiner Definition und Anwendung, um die Beschreibung einer in der Regel wesentlichen Bilanzposition. Inhaltlich erläutert es den aktuellen tatsächlichen Bilanzansatz, die allgemeine und historische Entwicklung im Unternehmen, die zu Grunde liegenden Prozesse und Systeme, die tatsächlich angewandten Regeln der Bilanzierung dem Grunde und der Höhe nach sowie für den Ausweis und die Offenlegung. Das BM sollte versioniert erstellt, unterschrieben und sicher archiviert werden.

Nachstehend ein Beispiel für ein BM (LINK nutzen!):

http://blog.principe-treuhand.de/wp-content/uploads/2020/01/Bilanzierungs-Memo_Personal-RSt__122019.pdf

Nun, die nach meiner Ansicht wesentlichen Vorteile eines BM:

  1. Die Ressourcen im Rechnungswesen sind knapp und dementsprechend herrscht eine hohe Fluktuation. Wenn wichtige Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, geht mit ihnen auch viel Wissen und Erfahrung verloren. Neue Mitarbeiter müssen sich wieder langwierig und in der Regel allein einarbeiten, wobei das ursprüngliche Niveau über einen längeren Zeitraum erst einmal nicht erreicht wird (wenn es überhaupt wieder erreicht werden sollte). Für diese Risiko-Schnittstelle helfen BM effektiv und effizient das Wissen im Unternehmen mitarbeiterunabhängig vorzuhalten. Es dient als wertvolle Checkliste zum Jahresabschluss. Aufgrund der ausführlichen Beschreibung gelingt eine deutlich schnellere Einarbeitung und auch wichtige Details bleiben dem Unternehmen als Know-how vorhanden.

 

  1. Größere Unternehmen unterliegen einer Vielzahl von Regeln und Gesetzen. Deren Einhaltung wird von externen Institutionen regelmäßig geprüft. Zu nennen sind hier beispielsweise das Finanzamt, welches im Rahmen der Betriebsprüfung die angewandten Bilanzierungsregeln überprüft. Seit Jahren fordert es für die Buchführung eine Verfahrensbeschreibung über die Einhaltung der GoBD und bestimmter Prozesse (bspw. Belegwesen, Datensicherheit, etc.) im Unternehmen. Die Verfahrensbeschreibung erfüllt dabei den GoB der Nachvollziehbarkeit der Geschäftsvorfälle (§§ 238 HGB / 145 AO). Weitere Institutionen sind die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), welches die internationale Rechnungslegung von börsennotierten Unternehmen prüft. Ein BM über die Einführung und Anwendung der Bilanzierungsnormen IFRS 15 oder IFRS 16 zeigt der DPR den professionellen Umgang des Unternehmens mit diesen Themen. Aber auch Sie als CFO oder Aufsichtsrat dieses Unternehmens gewinnen hierdurch ein besseres Verständnis und können sich u.U. sofern notwendig, exkulpieren. Effektiver und effizienter sollte auch die Durchführung der Abschlussprüfung möglich sein. Die Aushändigung des BM sollte bereits eine Vielzahl von Fragen beantworten.

 

  1. Sie als Unternehmer möchten ihren mittelständischen Betrieb mangels interner Nachfolge verkaufen. In der Regel führt der potentielle Käufer vorher eine sog. Financial Due Diligence durch. Hierbei handelt es sich um eine sorgfältige Prüfung der finanziellen Kennzahlen des Zielunternehmens, also Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen, Anhang etc. Es ist nachgewiesen, dass Kaufpreise von Unternehmen mit einem effektiven Internen Kontrollsystem (IKS) höhere Preise erzielen als vergleichbare Unternehmen ohne ein dokumentiertes IKS. BM sind hierbei ein integraler Bestandteil des IKS.

 

  1. Auch für junge Unternehmen bieten sich BM bereits in der Frühphase an. Nutzen Sie es als Skalierungsmöglichkeit oder zur Steuerung ihres externen Dienstleisters. Für Unternehmensgruppen im Aufbau zum Konzern lassen sich die BM zu allgemeineren Richtlinien ausbauen. Schließlich sollen alle Unternehmen des Konzerns vergleichbare Buchhaltungen und Abschlüsse produzieren. Nur so lassen sich sämtliche Gesellschaften einheitlich steuern und kontrollieren.

 

Sie haben Fragen zu BM oder möchten BM für ihr Unternehmen erstellt haben? Dann kontaktieren Sie die PRICO TREUHAND GmbH ihren Spezialisten für Rechnungslegung und AUDIT-Consulting.

 

 

 

 

 

 

Über PRICO TREUHAND GmbH, Tamm/Ludwigsburg

Die PRICO TREUHAND GmbH ist ein spezialisierter Anbieter diverser Beratungs- und Dienstleistungen in den Bereichen Accounting- und Audit-Consulting. Wir beraten zu den Rechnungslegungsarten HGB, IFRS, US GAAP und der Überleitung zur Steuerbilanz. Weiterhin bereiten wir sie auf die Jahresabschlussprüfung vor.

 

Disclaimer

Unsere Angaben werden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt und geprüft. Aufgrund neuer Gesetze oder Verordnungen ergeben sich jedoch im Zeitablauf Änderungen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit unserer Angaben übernehmen. Sie dienen lediglich der allgemeinen Information und sollen bzw. können keine spezifische Beratung ersetzen.